Schwäbisch Gmünd: Strophanthin, Segen der Menschheit

Starker und gesunder Blutdruck.

Arzt Dr. Alexander Ehrhart setzt auf die Wirkungsweise von Strophanthin

Ein altbewährtes Heilmittel, das schon fast in Vergessenheit geraten ist, erfährt eine Renaissance: Strophanthin. Der Pflanzenwirkstoff Strophanthin kann mit großem Erfolg zur Herzinfarkt Prophylaxe eingesetzt werden. Immer häufiger findet Strophanthin in der modernen Herzmedizin Anwendung bei Vorbeugung und Therapie. Der Wirkstoff Strophanthin aus der Strophanthus Pflanze, einem in Afrika beheimateten Kletterstrauch, ist natürlich, ohne Nebenwirkungen und Wechselwirkungen. Schon seit Ende des 19. Jahrhunderts wird Strophanthin zu therapeutischen Zwecken eingesetzt. Nach und nach etablierte sich Strophanthin in der deutschen Kardiologie zu einem führenden Medikament. Dr. med. Alexander Ehrhart, niedergelassener Arzt in Schwäbisch Gmünd, setzt auf die besonderen Eigenschaften von Strophanthin. Der Arzt Dr. med. Alexander Ehrhart setzt das effektivste bekannte Herzmittel erfolgreich ein.

Vorbeugung von Herzinfarkt: Arzt aus Schwäbisch Gmünd setzt auf Strophanthin

Inzwischen ist hinreichend bekannt, dass Strophanthin Stoffwechselprobleme des Herzens ausgleichen und das Herz stärken kann. Strophanthin normalisiert erhöhten Blutdruck ohne Nebenwirkungen, die mit anderen Blutdruck senkenden Präparaten einhergehen. Es ist bekannt, dass erhöhter Blutdruck ein Warnsignal ist, das unbedingt beachtet werden sollte. Und es ist auch bekannt, dass sich in den Arterien kleine Polster und Pfropfen bilden, die heranwachsen können und dann das Gefäß verschließen können. Die Folge: Ein Herzinfarkt. Für den in Schwäbisch Gmünd niedergelassenen Arzt Dr. med. Alexander Ehrhart ist Strophanthin die Therapie der Wahl. Warum Strophanthin nur selten zum Einsatz kommt, darüber kann nur spekuliert werden. Therapieerfolge sprechen eindeutig für Strophanthin, das gerne auch als „Insulin für das Herz“ bezeichnet wird. Auch ist der Wirkstoff Strophanthin sehr gut erforscht. Allerdings ist die Therapie im Vergleich zu allen anderen Behandlungsmethoden (Blutverdünnungsmittel, Dilatation oder Bypass) banal und vor allem auch kostengünstig.

Naturheilmittel Strophanthin: „Insulin für das Herz“

Der Wirkstoff Strophanthin eignet sich nicht für große Gewinne. Und so erging es Strophanthin wie so vielen effektiven Naturheilmitteln, es wurde von lukrativen Herzmedikamenten und Operationen verdrängt. Dr. med. Alexander Ehrhart setzt nach wie vor auf Strophanthin. Es bewirkt genau das, was sich der Patient erhofft: Es heilt, lindert und schützt vor Infarkten.

Bild: © Salome – Fotolia.com